Negativen Schufa Eintrag und Kreditwürdigkeit, was verschweigt die Schufa!

Deutschlands größte Auskunftei, die Schufa, teilt Verbrauchern offenbar nicht alles über die gespeicherten Daten mit, obwohl sie dazu verpflichtet ist. Vertrauliche Dokumente dazu liegen dem NDR vor. Die Schufa erklärte dazu, sie handele rechtskonform. Negativen Schufa Eintrag löschen

Trotz gesetzlicher Verpflichtung teilt die Schufa den Verbrauchern bei einer angeforderten Auskunft nach einem Bericht des Radiosenders NDR Info nicht alles über die vorliegenden Daten mit. Die Schufa speichere Daten über Verbraucher, wie lange man unter seiner aktuellen Adresse wohne – verweigere aber trotz gesetzlicher Verpflichtung die Auskunft dazu. Das berichtete der Sender unter Berufung auf ein vertrauliches Dokument.

Das interne Papier zeigt auch, worauf die Schufa bei ihren Verbraucherbewertungen besonders häufig achtet. Dazu gehören die Fragen, wie lange ein Bankkonto oder eine Adresse existiert, wie viele Kreditanfragen ein Verbraucher stellt und wie viele Bankkonten oder frühere Anschriften er hat. Gespeichert werden außerdem negative Merkmale (negative Schufa Einträge), leider mit einer hohen Fehlerquote.

So bekommt man eine kostenlose SCHUFA-Selbstauskunft

Die Schufa hat über 56 Millionen Daten von Verbrauchern gespeichert, nur sehr wenige Bürger sind nicht dabei. Deshalb macht es Sinn durch einen kostenlose Selbstauskunft einmal bei der Schufa nachzufragen, was dort gespeichert ist. Oft ist man sehr überrascht was da über einen steht. Die Schufa muss einmal jährlich einen kostenlose Auskunft geben.

Um an die kostenlose Schufa Auskunft zu kommen, muss man zuerst das Bestellformular downloaden,  ausdrucken, ausfüllen, und zusammen mit der Kopie eines Ausweisdokumentes per Post an die SCHUFA schicken.

Allerdings möchte die Schufa viel lieber, dass Sie eine kostenplichtige Schufa Auskunft einholen. Der Weg zum kostenlosen Bestellformular ist ständig von der Möglichkeit der kostenplichtigen Bestellung begleitet und selbst wenn man es geschafft hat, das Formular zur kostrenlosen Bestellung der Schufa Auskunft auszufüllen, findet sich am Ende des Formulars noch ein letzter Versuch, dem Kunden die kostenpflichtige Option aufs Auge zu drücken.

Viel einfacher können Sie hier das Formular zur kostenlosen Schufa Auskunft downloaden. Diese Version können Sie bequem am PC ausfüllen.

Der Schufa-Score entscheidet über Ihre Zukunft

Der spezielle Schufa-Score wird durch ein Computerprogramm von den gesammelten Daten der Verbraucher errechnet. Der Score legt fest, wie hoch die Kreditwürdigkeit eines jeden Verbrauchers ist. Je höher der Wert, desto höher die Bonität. Der höchste Score von 100% ist von vielen Faktoren abhängig: Ihre Vertragstreue bei Ratenzahlungen und vor allem Ihre konkrete Kreditbelastung oder vergangene Kreditausfälle sind für die Schufa die wichtigsten Ermittlungsgrößen.

So sieht die Risikoschätzung der Schufa aus

Schufa-Score Risikoeinschätzung
100% – 97,5% sehr geringes Risiko
97,5% – 95% geringes bis überschaubares Risiko
95% – 90%% zufrieden stellendes bis erhöhtes Risiko
90% – 80% deutlich erhöhtes bis hohes Risiko
80% – 50% sehr hohes Risiko
weniger als 50% sehr kritisches Risiko

So, die Selbstauskunft ist da und ein negativer Eintrag auch

Ein falscher Eintrage bei der Schufa kann schwere Folgen haben. Je nach Eintrag erhalten Privatpersonen dann keinen Kredit mehr, werden von Vermietern aussortiert oder haben Probleme beim Einkauf. Hat man in seine Schufa Auskunft einen negativen Eintrag gefunden der nicht stimmt, muss man dagegen vorgehen.

Ein einfacher Beschwerdebrief oder ein Telefonat mit der Schufa genügen in der Regel nicht. Je nachdem welcher Art und von wo der negative Schufa Eintrag ist, sind verschiedene Vorgehensweisen nötig. Für die verschiedenen Fälle finden Sie hier kostenlose Anschreiben in PDF Form, die man auf die verschiedenen Fälle perfekt anwenden kann. Berechtigte negative Schufaeinträge können allerdings nicht gelöscht werden. Bestätigt sich Ihre Beschwerde, wird der negative Schufa Eintrag gelöscht.

Ein falscher Eintrag ist Verletzung des Persönlichkeitsrechts

Ein unberechtigter negativer Schufa Eintrag ist eine Verletzung des allgemeinen Persönlichkeitsrechts und es besteht ein Unterlassungsanspruch, urteilte das Landgericht Bonn. Der Kläger bekam bei dem Prozess sogar einen Schadensersatzanspruch zugesprochen.

Ich freue mich über Kommentare und Fragen von euch….!

Leave A Response

* Denotes Required Field